Anschreiben Unterstützer

Verein Förderung der Filmkultur e.V.

c/o Ulrike und Werner Schramm

Beethovenstr. 8

91315 Höchstadt/Aisch

T 01603402083

Email: info@aischtaler-filmtheater.net

Höchstadt, den 13.01.2016

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

lieber Kollegen,

wir übermitteln Ihnen unser Anliegen per Mail zur evtl. Weiterverbreitung. Nicht nur wir als kleine Abspielstätte freuen uns über kooperative deutsche Verleiher und wollen, daß das deutsch geprägte Verleihwesen auch noch lange so erhalten bleibt. Warum wir Film als Kulturgut bedroht sehen, können Sie unseren Schreiben entnehmen. Eine Beschwerde bei der Kartellbehörde zum Verhalten der US-amerikanischen Verleiher DCI-kompatiblen Systemen gegenüber (in unseren Schreiben genauer ausgeführt) ist (erwartungsgemäß?) negativ beschieden worden.

U.a. wurde es damit begründet: „Tatsächlich wurden nach Auskunft der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) von den geförderten Kinobetrieben fast ausschließlich DCI-Systeme nachgefragt. Dieses System hat sich am Markt als digitaler Standard de facto durchgesetzt.“ Wie Sie zu den tatsächlichen Abläufen wissen, erfolgte hingegen diese „Nachfrage“ aus gewissen US-amerikanischen Vorgaben heraus. (Zum Thema vorgeblicher Standard s. unsere Erläuterungen).

Nun wollen wir stellvertretend für eine kleine Anzahl von Kinos die im Schreiben angesprochene Initiative starten und bitten Sie, uns dabei behilflich zu sein. Denkbar wäre auch eine Unterstützung in den Ihnen zugänglichen Gremien, vor allem darin, die unsinnige Blockadehaltung aus den USA gegen DCI-kompatible Systeme endlich zu beenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schramm